Maren Baermann

Maren ist Innovationspsychologin mit einem unerschütterlichen Glauben daran, dass Kreativität konstruktives Potenzial entfesselt. Dies begründet Marens Leidenschaft für das Thema Innovation, und für die Förderung von Kreativität im wirtschaftlichen Kontext. Aus ihrer Sicht ist der Schlüssel zu Wachstum für jede Organisation das Vermögen, neu und lösungsorientiert zu denken. Und mit gewonnenen Erkenntnissen agil zu handeln. Dies beginnt immer bei den Menschen. Als Innovationspsychologin setzt sie mit Kreativitäts- Workshops, Innovations-Teambuildings und Maßnahmen zur Förderung einer agilen Innovationskultur genau beim Menschen an, um die Zukunftsfähigkeit von Menschen und Organisationen zu unterstützen.
Maren hat ihr Diplom in ABO-Psychologie an der RWTH Aachen gemacht und ihren M.S. in Creative Studies an der State University of New York. Sie verbindet Arbeitserfahrung aus ihrer Zeit in einem Konzern und in der Geschäftsentwicklung mit Kompetenzen aus der Begleitung von Teams und Unternehmen.

Das Profilbild der Vortragenden

Vorträge

Motiviert agil – damit der Kicker auch wirklich kickt!

Wenn der Tischkicker erst einmal ein paar Wochen da ist, flaut der Motivationsschub, den er ausgelöst hat, langsam ab. In den meisten Unternehmen. Doch es gibt ein paar, da ist die Motivation immer hoch. Und das sogar ohne Tischkicker. Woran liegt das? Es gibt tatsächlich ein paar wissenschaftliche Erklärungen dafür. Und ein paar praktische Möglichkeiten, das auch in anderen Organisationen zu schaffen.

Im Talk geht es um Motivation. Konkret um die drei Hebel, die eine dauerhafte Eigenmotivation in Menschen ermöglichen. Und wahre Agilität bedient diese Hebel ziemlich gut! Wenn sie allerdings falsch bedient werden, können sie auch aus gut laufenden Teams einen teilnahmslosen Haufen machen, der nur noch nach Vorgaben Code runterschrubbt oder „Dienst nach Vorschrift“ macht.

Es geht in dem Vortrag also um die Psychologie hinter Motivation, und was sie für euren Arbeitsalltag bedeutet – mit konkreten Möglichkeiten zur Übersetzung in den Alltag.