250 Retrospektiven – Gelernt – Probiert – Verbessert
2020-12-04, 14:00–14:40, Teamwork Track
Language: German

Wo kommt die Power unserer nicht nur agilen Teams her? Von der kontinuierlichen Verbesserung. Was treibt die kontinuierliche Verbesserung? Reflektion.
Ob Retrospektive, Lessons Learned, Post Mortems (die letzteren beiden habe ich gefressen) – wir brauchen Methoden und Skills, die aus den Beteiligten herauskitzeln, was wir verändern müssen, um besser zu werden.
Das ist keine leichte Aufgabe: geringes Vertrauen, Angst vor dem Scheitern, fehlende Verantwortung und vieles mehr erschweren es dem Team und den Retro Moderatoren.
Mein Erfahrungsbericht: Tops und Flops – nicht nur bezogen auf die eine Retro, sondern auch auf die Nachhaltigkeit der kontinuierlichen Verbesserung.
Aus aktuellem Anlass schaue ich auch auf über 25 Home Office Retros zurück: Was ist anders?
Ich ermutige meine KollegInnen und auch euch dazu, Retros nicht als unangenehmes und ungeliebtes agiles Anhängsel zu sehen, sondern als Quelle unserer Überlebensfähigkeit.

Reiner ist Agile Catalyst und Trainer bei 1&1. In fast 10 Jahren begleitete er zahlreiche Teams und Kollegen auf ihrem agile Weg.