Linchpin als Collaboration und Information Hub
12-02, 17:20–18:00 (Europe/Berlin), Digital Workplace with Atlassian
Language: German

Confluence ist beim international tätigen Payment Service Provider Computop aus Bamberg seit 2017 im Einsatz.


Zwei Jahre später folgte dann die Erweiterung zu einem Intranet mit Linchpin. Welche Gründe es hierfür gab, wie sich das System von einem Wiki zu einem Collaboration & Information Hub gewandelt hat und welche Herausforderungen seitdem auf sie warteten, zeigen Simon Bertran und Nicat Nagiyev von Computop.

Über Computop- the payment peple
Computop bietet weltweit lokale und innovative Omnichannel-Lösungen für Zahlungsverkehr und Betrugsprävention. Im E-Commerce, am POS und auf mobilen Geräten können Händler und Dienstleister aus über 350 Zahlarten wählen. Der Global Player Computop mit Standorten in D,CN, UK, USA wickelt jährlich Transaktionen im Wert von 35 Mrd. $ klimaneutral ab.

Simon Bertran begann nach seinem Masterstudium der Wirtschaftsinformatik 2017 bei Computop im Team Business Solutions und baute dort das Anforderungsmanagement für interne Systeme auf. Neben der Einführung diverser Systeme wie z.B. Linchpin ist er verantwortlich für deren Weiterentwicklung und Optimierung innerhalb des Unternehmens. Aktuell arbeitet er mit dem Produktmanagement am Aufbau eines Redaktionssystems für die Computop Entwicklerdokus.

Nicat Nagiyev kam 2015 während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik & International Information Systems Management als Werkstudent zu Computop. Er führte verschiedene Systeme u.a. die Atlassian Tools Confluence und Jira ein und ist heute Abteilungsleiter Business Solutions mit den Fachbereichen Interne Systeme, Projekt- und Prozess Management. Desweiteren unterstützt und steuert er den Aufbau einer regulierten Tochterfirma von Computop.