Agilität als Game Changer im SAP S/4HANA Rollout - Erfahrungsbericht aus der Praxis der Digitalen Business Transformation eines 40.000MA Automobilzulieferers
2021-12-03, 15:35–16:15 (Europe/Berlin), Scaling Agile
Language: German

Informationen zur Digitalen Business Transformation eines 40.000 Mitarbeiter starken Automobilzulieferers bilden die Basis zum Verständnis der Komplexität der Initiative und der erfolgswirksamen Wichtigkeit agiler Arbeitsweisen. Auf Grundlage der Prinzipien agiler Zusammenarbeit in der Organisationsentwicklung wird der Aufbau des gesamten Prince2 Agile & SAFe basierten remote S/4 HANA Rollout-Programms erklärt.
Nach kurzen CoVid bedingten Verzögerungen im Frühjahr 2020 wird die gesamte Initiative vollständig remote abgewickelt. Mit Hilfe vieler Lessons Learned erzeugt dies letztlich die gewünschte Hochleistung in den Projektteams und führt täglich zu mehr und mehr Agilität im Projekt und im Unternehmen.


Um neueste Informationstechnologien effektiv zu nutzen, müssen Unternehmen sich mit den aktuellen Herausforderungen rund um Digitalisierung und Vernetzung auseinandersetzen. Das gesamte Business auf eine digitale Plattform zu bringen, ist nicht nur der Schlüssel zu Transparenz sondern ebenso der Einstieg in Big Data Management, mit dem unternehmerische Entscheidungen absichert und beschleunigt werden.
SAP ist hier mit seinem Realtime ERP-System S/4 HANA führend. Die hohe Integration stellt dabei den entscheidenden Effizienzvorteil dar und ist gleichzeitig auch die entscheidende Herausforderung bei der Implementierung. Die hier zu bewältigende Komplexität bringt traditionelle Projekt- und Programm-Management Methoden längst an ihre Grenzen.
Agile Methoden der Zusammenarbeit rücken in den Fokus, doch der Einsatz einzelner agiler Methoden, wie Scrum reicht bei weitem nicht aus. Dass eine übergreifende agile Kollaboration zum Treiber der Transformation werden muss und dies noch viel besser funktioniert als erwartet, machen sich viele nicht bewusst. Scaled Agile und plattformbasierte, digitale Kommunikation ebnen hier den Weg zu Industrie 4.0.
Es braucht also mehr als Scrum in Teams - es braucht skalierte Agilität über Abteilungen und Unternehmen hinweg – Scaled Agile Frameworks, wie Large Solution SAFe und mehr.
Dieser Vortrag ist ein Erfahrungsbericht im Aufbau von agilen Arbeitsweisen im Rahmen einer Digitalen Business Transformation eines großen Automobilzulieferers in dessen Kern die Business-Plattform SAP S/4 HANA steht.

See also: Präsentationsfolien

Aufbauend auf einer handwerklichen Ausbildung und einem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens Maschinenbau sowie seiner langjährigen Tätigkeit Senior Manager & Prokurist bei einer der bigfour Unternehmensberatungen als Grundlage hat sich Rainer Borg spätestens mit dem Aufbau eines Internet-Startups ganz den agilen Arbeitsweisen verschrieben. Bereits 2009 baute er als Scrum-Pionier zum ersten Mal ein voll agiles Entwicklungsteam in einem mittelständischen Unternehmen auf. Basierend auf langjähriger Erfahrung mit agiler Transformation von Organisationen und ganzen Unternehmensgruppen gibt er seine weitreichende Kompetenz heute als Keynote Speaker weiter. Seine praxisorientierten Vorträge nehmen die Sorge vor dem notwendigen Wandel und machen Mut, sich mit dem Thema Agilität jetzt intensiver auseinanderzusetzen. Rainer Borg war und ist als ScaledAgile Enterprise Architect sowie als Scaled Agility Collaboration Coach in die agile Transformation mehrerer namhafter deutscher Mittelständler sowie Konzernen der Automobilindustrie eingebunden und lehrt als Dozent an der Fresenius Hochschule in Wiesbaden Agile Organisationsentwicklung. Seine Passion ist es, Unternehmen in ihrem Wandel zu begleiten, Strukturen zu initiieren, die es zum einen dem Management ermöglichen, Komplexität von Veränderungsinitiativen zu beherrschen und zu steuern, zum anderen den Mitarbeitern, sich einzubringen und das Unternehmen aktiv mitzugestalten.